woodlings

-mehr als nur eine Band

Selbstgeschrieben, stark vom Folk inspiriert, reicht ihre Musik von Reggae bis zu mongolischem Kehlkopfgesang. Aber vor allem haben auch Pop bis Indie Rock oder Singer/ Songwriter Stücke auf Deutsch und Englisch einen festen Platz in ihrer Musik. Unverkennbar handgemacht, aus dem Holz ihrer Instrumente. Doch die Woodlings sind nicht nur eine Band! Sie verkörpern ein ganzes Lebensgefühl: „Zurück zu den Wurzeln!“
Das Ziel ist klar: Zeit zum Verweilen, Anstöße zum Nachdenken und Musik zum Träumen.

„Musik und Wald; beides bedeutet für uns Freiheit!“

Die band:

 Hauke

(Gitarre, Gesang)

Maike

(Gesang, Violine, Glockenspiel)


 

 

Glenda

Glenda ist die treue Begleiterin der Band und das "Maskottchen". Sie sollte im Alter von vier Monaten in Südspanien eingeschläfert werden, nur weil sie ein Straßenhund war. Tierschützer retteten sie und vermittelten Glenda an Hauke und Maike. Sie begleitet oft die Band, vor allem wenn die Woodlings hinaus in die Wälder ziehen. Aber auch bei manchen Zimmerlautstärke-Konzerten war sie bereits mit dabei.

Wie die Reise begann...

Die Sonne stand noch tief an diesem Frühlingsmorgen 2016, als drei Gestalten gemeinsam durch den erwachenden Wald bergauf gingen. Warmes Licht tauchte die noch kalte Morgenluft in einen flimmernden Tanz der Tautropfen. Schon so oft erfüllten ihre Lieder diesen Wald und verhallten wieder um dem Gesang der Vögel zu weichen.

Doch dieses Mal war etwas anders. Dieses Mal hatten sie nicht vor, den Wald wieder zu verlassen, sondern sie wollten den Wald mit in die Städte bringen. Sie wollten ihre Lieder teilen, mit den Menschen, die noch Lust auf Träume haben. Sie wollten zurück zum Ursprung der Musik, um Menschen zu verbinden und sie zu inspirieren. In einer Welt deren Herzschlag immer schneller und hektischer wird laden die Woodlings zum Träumen und verweilen ein….

„Möge der Wald mit dir sein!“